Carlsen Lesechallenge

Samstag, 11. März 2017

Rezension zu "Ruht das Licht"


"Ruht das Licht" ist der zweite Teil der "Nach dem Sommer"-Reihe von Maggie Stiefvater, erschienen 2011 bei script5. Das Buch ist bereits als Hardcover wie auch als Taschenbuch erschienen, außerdem gibt es die Trilogie in einem Schuber.
Cover von www.script5.de



Teil eins, "Nach dem Sommer" hat mir schon sehr gut gefallen. Es war das erste Buch, das ich von Maggie Stiefvater gelesen habe und auch Teil zwei hat mir super gefallen.
Inhalt (kleiner Spoiler, ist halt Teil zwei)
Teil eins:
Jeden Winter kommen die Wölfe zurück und verbringen die kalte Jahreszeit hinter Grace Haus. Sie beobachtet vor allem ihn: den Wolf mit den goldenen Augen und auch er beobachtet sie. Dann, im Sommer, begegnen sich die beiden in Menschengestalt. Eine tolle Liebesgeschichte beginnt, jedoch weiß Sam, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird, und er danach nie wieder mit Grace reden werden kann.
Teil zwei:
Sam hat es geschafft, er hat den Wolf in sich besiegt und ist zu Grace zurückgekehrt. Dafür hat sie jetzt seltsame Symptome: Sie fühlt sich das erste Mal in ihrem Leben krank, sie weiß, sie wird ein Wolf.
Cole hingegen möchte nichts lieber, als ein Wolf zu werden. Es ist seine Rettung, als seine Vergangenheit droht, ihn einzuholen.
Schon Cover und Titel haben mir wieder sehr gut gefallen. Die Farben sind toll und es passt perfekt zum Inhalt des Buches. Auch mit Grace und Sam konnte ich mich wieder direkt verstehen und konnte in das Buch hineintauchen. Es geht direkt super spannend weiter, gerade als man denkt, alles wird gut, passiert wieder etwas spannendes! Ich liebe diese perfekte Mischung aus Spannung und Liebe, dadurch ist das Buch nie langweilig gewesen und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch sehr gut, ich konnte das Buch flüssig lesen und selbst in nicht so spannenden Momenten konnte mich ihr Schreibstil davon überzeugen, das Buch nicht wegzulegen sondern schnell weiterzulesen.
Anders, als viele erwarten, ist das hier überhaupt kein 'billiger Abklatsch' von Twilight. Die 'Nach dem Sommer' Reihe geht in eine ganz andere Richtung, eine, die mir viel besser gefällt. Die Liebesgeschichte, die auch hier natürlich eine große Rolle spielt, ist meiner Meinung nach viel schöner aufgebaut. An manchen Stellen war die Geschichte super romantisch, sodass ich nur mit einem fetten Grinsen und einem kribbeln im Bauch da saß und eifersüchtig auf Grace war, dass sie Sam hat und ich nicht, an anderen Stellen war das Buch wiederum so traurig, dass ich nach den Taschentüchern greifen musste.

Fazit: "Ruht das Licht" ist ein sehr gelungener zweiter Teil und kommt sehr nah an Teil eins heran. Er ist genauso romantisch und traurig, sehr berührend wie schon Teil eins und ich kann jedem nur empfehlen, die Trilogie zu lesen!
       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension "These broken stars - Sofia und Gideon"

" These broken Stars - Sofia und Gideon " ist der dritte und finale Teil der "These broken Stars"-Trilogie von Amie Kauf...